Homepage Thomas Abel
 

Die Römer an der Luxemburger Mosel

Grabdenkmal bei Remerschen (Luxemburger Mosel)

Bei dem luxemburgischen Remerschen, einem Ortsteil der Gemeinde Schengen, befindet sich das Grabmal eines römischen Winzers.

Auf seinem Gedenkstein hatte er sich bei der Traubenlese darstellen lassen. Gut sechs Meter hoch war das Denkmal früher und ist mit weiteren Szenen aus dem Alltag des Gutsherren und Weinbauern geschmückt.

Die Villa ist leider nicht mehr zu sehen. Sie fiel größtenteils dem Kiesabbau zum Opfer.

  • Lage/Anfahrt
  • Ort: im »Haff Remich«, L-5506 Remerschen
  • GPS: 49.49320° N / 6.36569° O

Das Grabmal von Remerschen ist an den Radweg »Velo Romanum« angeschlossen, der über Schwebsingen, Remerschen und Bad Mondorf auf einem Rundkurs mit herrlichen Aussichtspunkten zu verschiedenen Fundorten führt, Gesamtlänge 35 km, Start am Kelterstein in Bech-Kleinmacher.

         

Grabmal und Kelterstein in Bech-Kleinmacher (Luxemburger Mosel)

Wer möchte hier nicht begraben sein? Von Rebstöcken umgeben, mit schöner Aussicht ins Moseltal und auf die ehemals weitläufige Villenanlage von Nennig auf der gegenüber liegenden Moselseite, konnten sich die römischen Gutsherren von Bech-Kleinmacher kaum eine schönere Grabstätte suchen.

Wie wohl ihre Wohnstatt zu Lebzeiten aussah? Auf jeden Fall wurde hier Wein angebaut, denn im Ortskern nahe der Kirche und neben dem Friedhof ist unter einem modernen Schutzdach der Gewichtsstein einer römischen Kelter zu sehen.

Radfahrern empfiehlt sich die Erkundung der Umgebung über die »Velo Romanum«, die am Kelterstein beginnt: Gesamtlänge 35 km, zwei Drittel der Strecke sind eben, ein Drittel hügelig mit einem 500 m - Aufstieg aus dem Moseltal (200 Höhenmeter).

  • Lage/Anfahrt
  • Ort: L-5404 Bech-Kleinmacher
  • GPS: 49.53070° N / 6.35242° O
  • Zugang zum Grabtempel: über eine gesperrte Straße (ohne Hinweis) Hang aufwärts an der Straßenkreuzung Route du Vin / Rue des Caves.